Unsere Ziele

Herbeiführung größerer Akzeptanz der Gesellschaft gegenüber einer würdigen Behandlung von Tiertod, Tiertrauer und Tierbestattung.

Durch Bündelung der Interessen und entschiedenes Auftreten für Verbesserungen für verstorbene Tiere sorgen
(Versorgung von bzw. Umgang mit überfahrenen/tot aufgefundenen Tieren).

Gemeinsame bundesweite Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.
Ausschöpfung jeglicher medialer Möglichkeiten, um das Thema Tiertod, Tiertrauer und Tierbestattung präsenter zu machen.

Schließung einer Kooperation mit Hochschulen, um unterschiedliche Forschungen im Bereich Tiertod und im Tierbestattungsbereich durchzuführen.

Durch die Verknüpfung von Interessen zum Thema Tiere, Tiertod, Tiertrauer, Tierbestattung immer auf dem neuesten Stand bleiben und von Synergieeffekten profitieren.
Bündelung von Interessen gegenüber anderen Interessengruppen.

Der Bundesverband versteht sich als Ansprechpartner rund um das Thema Tiertod, Tiertrauer und Tierbestattungen.
Beratungs- und Betreuungsleistungen können übernommen werden.

Mediales Ansprechen von tierschutzfreundlichen Themen (beispielsweise die gesetzliche Behandlung von Tieren als Sache hin zu Betrachtung des Tieres als Lebewesen, Tierschutzthemen, Steigerung der Akzeptanz von Tierbestattungen).

Regelmäßige Treffen, um sich auszutauschen oder für Veranstaltungen (beispielsweise Kommunikationstraining, Diskussion Human- versus Tierbestattung, Entwicklung gemeinsamer Projekte).